Literaturort-Lesung: Alfred Berger liest seine Horrorstory „Komplikation?“

Content not available.
Please allow cookies by clicking Accept on the banner

Horror auf Literaturort: Alfred Berger liest auf der Burg Esslingen seine Kurzgeschichte „Komplikation?“ und bietet über 20 Minuten Stoff für Hartgesottene. Denn der Schocker hat es in sich. Horror ist ein Metier des vielseitigen schwäbischen Autors und selbstständigen Schauspielers. Wer also bereit ist für eine Portion Schrecken, gönne sich „Komplikation?“. Aber Vorsicht: Hören auf eigene Gefahr!

Video-Lesung für Literaturort: Jannis Plastargias liest aus „Plattengefühle“

Content not available.
Please allow cookies by clicking Accept on the banner

Jannis Plastargias aus Frankfurt liest aus seinem Jugendroman „Plattenbaugefühle“, der im Größenwahn Verlag, Frankfurt am Main erschien. Für den Literaturort las er bereits Auszüge aus seinem Buch „Schmerzwach“ an der EZB-Baustelle in Frankfurt. Jannis Plastargias betreibt den Blog Schmerzwach und hat zu seinem Roman „Plattenbaugefühle“ auf eine eigene Facebook-Seite veröffentlicht. Für diese Literaturort-Lesung wählte er seine Küche.
Plattenbaugefühle, Größenwahn Verlag Frankfurt, ISBN 978-3942223072.

Literaturort-Lesung „Bett 29“ von Birgit Jennerjahn

Content not available.
Please allow cookies by clicking Accept on the banner

Ab ins Krankenhaus! Die freie Autorin Birgit Jennerjahn liest in einem Krankenhausbett – inkognito auf einer Station gefilmt. Die ehemalige Kinderkrankenschwester weiß, wovon sie spricht und liest. In diesem neuen Video von Der Kleine Buch Verlag aus Karlsruhe, der bereits die beiden Lesungen von Joseph Maria Samulskie beisteuerte, dreht sich alles um das „Bett 29“ – ein Text aus Birgit Jennerjahns Buch „KRANKE ‚N‘ PFLEGE LEICHT“, ISBN: 978-3-942637-04-6.

Krankenpflege"N" leicht

Video-Lesung „Abschiedsvorstellung“ von Barbara Johanna Heller

Content not available.
Please allow cookies by clicking Accept on the banner

Es wird lyrisch beim Literarturort – mit der Karlsruher Künstlerin Barbara Johanna Heller. Sie hat sich für ihr kurzes, lyrisches Stück eine Kirche im Wald als Literaturort ausgesucht und auch ein Bildformat gewählt, das ein wenig aus dem Rahmen fällt – hier liest sie ihre „Abschiedsvorstellung“.

Auch als Malerin ist Barbara Johanna Heller aktiv, ein ein Blick auf Ihre Website zeigt.